02371 / 1599-0 Schreiben Sie uns! Facebook einloggen

Kinderrechte-Projekt ist beispielhaft

Ella sitzt im Rollstuhl und hält ein Schild hoch. "Wir sind bunt", steht drauf. Ella ist eine von 45 lebensgroßen Dachlatten-Puppen, die in diesem Jahr zu der Kinderrechteaktion des Kinder- und Jugendbüros Iserlohn entstanden sind. "Wir wollten damit ausdrücken, dass die Kinderrechte für alle gelten, auch für die, denen die Beteiligung besonders erschwert wird", sagt Charleene Fröhlich aus der sozial-pädagogischen Unterstufe des Friederike-Fliedner Berufskollegs, die diese Puppe gestaltet hat.
Die 45 Puppen wurden von ganz verschiedenen Kindereinrichtungen in Iserlohn gestaltet, spiegeln also die Vielfalt der Kinder in Iserlohn wider und weisen auf ebenso vielfältige Weise auf die Kinderrechte hin.
Bis zum 9. November sind die Kunstwerke im Foyer des Berufskollegs ausgestellt.