02371 / 1599-0 Schreiben Sie uns! Facebook einloggen

Inklusive Erfahrungen in der Tagesgruppe

Am 20.09.2019 hatten wir mit unserem VertiefungskursZielgruppe Inklusion unter der Leitung von Frau Bartmann-Fiedler einen Besuchstermin in der Tagesgruppe für Menschen mit Behinderung der DMR Teilhabe und Wohnen im Dördelweg. In dieser Teilnehmergruppe erhalten Menschen, die ihre Berufstätigkeit in der Werkstatt hinter sich haben, ein Angebot zur Tagesstruktur, u.a. mit kreativen Angeboten. Wir erfuhren, dass Frau Schulte, Leiterin der Tagesgruppe, dort schon einmal die sogenannte Pouring-Technik durchgeführt hatte. Dies machte uns neugierig. Wir wollten diese Technik an unserem Besuchstag kennen lernen.

Der Grundgedanke dieser Technik ist es, mit Acrylfarbe und einer speziellen Flüssigkeit, dem Pouring-Medium, welche 1:1 mit der Farbe vermischt wird, ein einzigartiges besonderes Bild zu kreieren. Die Pouring-Farben werden auf der Leinwand ineinandergeschüttet, aber verbinden sich durch die Flüssigkeit nicht. Anschließend wird die Leinwand, auf welche die Farben geschüttet wurden, etwas hin- und herbewegt. Sobald man zufrieden mit dem Ergebnis ist, behandelt man die Leinwand noch mit Hitze. Wir haben hier einen kleinen Bunsenbrenner genommen. Durch die Hitze haben sich die Bilder nochmals verändert, und es haben sich kleine Waben gebildet.

Die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern hat uns großen Spaß gemacht und vor allem viel Neues gezeigt. Die Teilnehmer waren sehr selbstständig bei der Arbeit, es erfüllte sie mit großem Stolz uns in die Technik einzuführen.

Als Dankeschön haben wir direkt eines der Bilder dort gelassen, das nun in der Tagesgruppe an unsere inklusive Gestaltungsarbeit erinnert.

(Verantwortlich für den Bericht: Alicia Engelmann, FSU)